Video zur Arbeit

Projektvorstellung

Wir sind drei Schülerinnen der HLW Sacré Coeur Riedenburg Bregenz, die sich im Zuge der zu verfassenden Diplomarbeit dazu entschieden haben, sich mit den Themen Flucht, Traumatisierung und Integration von syrischen Geflüchteten auseinander zu setzen.

Schon von Anfang an waren wir uns über etwas einig: Wir wollen diese Themen nicht nur auf dem Blatt behandeln, sondern es auch aktiv an unsere Mitmenschen bringen. Seit Beginn arbeiten wir daher an verschiedenen Möglichkeiten, wie wir unterschiedlichste Menschen für dieses unglaublich relevante Thema begeistern und interessieren können.

Die ursprüngliche Idee, eine große Veranstaltung in Kooperation mit der Caritas Vorarlberg und Rita Diab, einer 19-jährigen Schülerin aus Syrien, konnten aufgrund von COVID-19, wie vermutlich einige andere Projekte auch, leider nicht realisiert werden. Für uns war jedoch schnell klar: es muss auch einen anderen Weg geben, wie wir unser geplantes Veranstaltungsprogramm an die Öffentlichkeit tragen können.

Deswegen gestalteten wir eine Informationsbroschüre, welche unsere drei Schwerpunkte der Diplomarbeit zusammenfasst. Diese Broschüre lassen wir in Kooperation mit dem Vorarlberger Druckunternehmen Hecht Druck für alle Schüler*innen unserer Schule aus den 3. Klassen Unterstufe bis hin zu den Maturajahrgängen, drucken. (ca. 500 Personen)

Da uns natürlich auch die Umwelt am Herzen liegt, sind diese Broschüren klimaneutral gedruckt.

Diese Website, welche wir ebenfalls im Zuge unseres Projekt erstellt haben, beinhaltet nicht nur einen kurzen Überblick über unsere 3 Themen und unser Projekt, wir stellen hier auch zwei syrische Spezialitäten, mit Rezept zum zuhause nachkochen, welche mit einer syrischen Familie aus Lustenau ausgearbeitet wurden, zur Verfügung. Ebenso findet ihr ein selbstgedrehtes Video, welches auf eine Art und Weise erklärt, warum Menschen aus Syrien flüchten müssen. Zudem beantworten verschiedenste Vorarlberger*innen (Politiker*innen, Expert*innen, Lehrpersonen) die Frage „Wieso würdest DU flüchten?“.

Unser ganzes Projekt wird von einem Instagram Account begleitet, welcher regelmäßig Fakten und Informationen bereitstellt.  

@zwischentruemmernundtraeumen

Broschüre

sponsor*innen